Fortbildung „Ambulantes Operieren” für Arzthelferinnen

Inhalt

  • Fortbildung „Ambulantes Operieren” für Arzthelferinnen
  • Anmeldung zum Kurs „Ambulantes Operieren” für Arzthelferinnen (PDF)

top

Fortbildung „Ambulantes Operieren” für Arzthelferinnen

Die Sächsische Landesärztekammer plant in Zusammenarbeit mit dem Fort- und Weiterbildungszentrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden einen neuen Kurs für die Fortbildung "Ambulantes Operieren" für Arzthelferinnen.

Teilnehmerinnen sind Arzthelferinnen und Krankenschwestern mit abgeschlossener Berufsausbildung und einer mindestens zweijährigen beruflichen Tätigkeit im operativen Bereich einer Arztpraxis, die bei Nachweis der Zugangsvoraussetzungen durch amtlich beglaubigte Kopie des Berufsabschlusses und einer entsprechenden beruflichen Tätigkeit von der Sächsischen Landesärztekammer direkt an das Fort- und Weiterbildungszentrum vermittelt werden.

Die Fortbildung umfasst insgesamt 160 Stunden in Form eines berufsbegleitenden Lehrgangs,

  • der fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht (120 Stunden) und
  • ein Praktikum (40 Stunden) integriert.

Der fachtheoretische und fachpraktische Unterricht erfolgt im Fort- und Weiterbildungszentrum des Universitätsklinikums Dresden, Alemannenstraße 14, 01309 Dresden.
Für den fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht sind folgende Termine vorgesehen:

 04.04.2008, 05.04.2008, 11.04.2008, 12.04.2008, 18.04.2008, 19.04.2008, 25.04.2008, 26.04.2008, 02.05.2008, 03.05.2008, 09.05.2008, 10.05.2008, 16.05.2008, 23.05.2008, 24.05.2008 - jeweils von 8.15 bis 15.10 Uhr

Inhaltlich richtet sich die Fortbildung nach dem Curriculum der Bundesärztekammer "Ambulantes Operieren" für Arzthelferinnen.

Aufgrund veränderter Anforderungen und rechtlicher Bestimmungen in den Teilgebieten Hygiene, Instrumentenaufbereitung und Sterilisation wird zusätzlich der Sachkundelehrgang zum Erwerb der Sachkenntnis gemäß § 4 (3) der Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) für die Instandhaltung von Medizinprodukten in der ärztlichen Praxis, Lehrgangsteil A mit 40 Unterrichtsstunden in den Kurs integriert.

Die Fortbildung "Ambulantes Operieren" für Arzthelferinnen wird mit einer Prüfung abgeschlossen, die aus einem schriftlichen Prüfungsteil von höchstens 45 Minuten und einem mündlich-praktischen Prüfungsteil von höchstens 30 Minuten besteht. Die Termine für den schriftlichen Prüfungsteil und den mündlich-praktischen Prüfungsteil werden der Teilnehmerin rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Sachkundelehrgang zum Erwerb der Sachkenntnis gemäß § 4 (3) der MPBetreibV wird im Rahmen einer gesonderten Prüfung gemäß Rahmenlehrplan der Deutschen Sterilgutgesellschaft (DGSV) abgeschlossen.

Das Praktikum von 40 Stunden ist in einer oder mehreren Einrichtungen abzuleisten, die die Ankündigung "Ambulantes Operieren" oder "Ambulante Operationen" auf dem Praxisschild führt/führen. Über das Praktikum ist ein Bericht anzufertigen. Die Überwachung des Praktikums obliegt der Sächsischen Landesärztekammer.

Die Kosten für die Fortbildung "Ambulantes Operieren" für Arzthelferinnen und den Lehrgang zum Erwerb der Sachkenntnis gemäß § 4 (3) MPBetreibV für die Instandhaltung von Medizinprodukten in der ärztlichen Praxis, Lehrgangsteil A einschließlich Prüfung betragen nach der Kalkulation des Fort- und Weiterbildungszentrums 965,00 EUR.

Die Ausstellung des Zertifikates für die Fortbildung "Ambulantes Operieren" für Arzthelferinnen durch die Sächsische Landesärztekammer erfolgt für Arzthelferinnen, wenn

  • die Bescheinigung über die Teilnahme am fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht,
  • die Auswertung der schriftlichen Prüfung,
  • die Niederschrift über den Verlauf der mündlich-praktischen Prüfung und
  • der Nachweis und ein Bericht über das Praktikum in einer oder mehreren anderen Einrichtungen nach den oben genannten Bedingungen

vorgelegt werden.
Für Krankenschwestern kann bei gleichem Nachweis die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung (Sächsische Landesärztekammer ist nur zuständig für die Berufsbildung der Arzthelferin) erfolgen.

Für das Ausstellen des Zertifikates oder der Teilnahmebescheinigung wird eine Gebühr von 15,00 EUR gemäß der Gebührenordnung der Sächsischen Landesärztekammer erhoben.

Für die Planung der Fortbildung benötigen wir eine verbindliche Anmeldung.

Die Durchführung der Fortbildung ist abhängig von der Teilnehmerzahl. Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass die Fortbildung nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 durchgeführt werden kann.

Bei Interesse bitten wir Sie, das Anmeldeformular bis zum 25.01.2008 an die Sächsische Landesärztekammer zurückzusenden. Die Reihenfolge der Anmeldungen richtet sich nach dem Posteingang (max. 24 Teilnehmer).

Eine amtlich beglaubigte Kopie des Berufsabschlusses ist, sofern diese noch nicht bei der Sächsischen Landesärztekammer vorliegt, beizufügen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter Tel. 0351-8267170 oder -171 zur Verfügung.

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Veranstaltungen für MFA