Anlage 2: (E4) Detailempfehlungen - Tetanusprophylaxe im Verletzungsfall

 

Detailempfehlungen - Tetanusprophylaxe im Verletzungsfall
Muster-
patient
Frühere Injektionen mit Tetanus-impfstoff* Abstand zur letzten Injektion am Verletzungstag Am Verletzungstag zu geben Weitere Injektionen mit Tetanusimpfstoff zur Vervollständigung des Schutzes
Tetanus-immunglobulin (= passive Immunisierung) aktive Immunisierung mit Tetanustoxoid-impfstoff 2-4 Wo. nach Verletzung 6-12 Monate nach Verletzung
A0 (oder unbekannt)-jajajaja
B1bis 2 Wo.janeinjaja
C1mehr als 2 Wo.jajajaja
D2bis 2 Wo.janeinneinja
E2mehr als 2 Wo.nein**janeinnein***
F3bis 5 Jahreneinnein**neinnein
G3mehr als 5 bis 10 J.neinjaneinnein
H3mehr als 10 Jahrenein**janeinnein
I4 und mehrbis 5 Jahreneinneinneinnein
J4 und mehr5 bis 10 Jahreneinnein**neinnein
K4 und mehrmehr als 10 Jahreneinjaneinnein

 

Erklärung der Fußnoten
*Mindestabstand zwischen den Impfungen beachten
Die Grundimmunisierung Ungeimpfter besteht aus 3 (>2. Lebensjahr) oder 4 (=Kombinationsimpfstoffe, zumindest mit Diphtherie- und Pertussiskomponente verwenden.
 
1. Impfung      ⇐ 4 - 6 Wochen ⇒      2. Impfung      ⇐ 6 - 12 (24) Monate ⇒      3. Impfung
 
Bei 6-fach-, 5-fach- oder DTPa-Impfung im Säuglingsalter sind 3 Injektionen im Abstand von 4 Wochen noch keine Grundimmunisierung.
**aus Sicherheitsgründen „ja” nach pflichtgemäßem Ermessen im Einzelfall in Abhängigkeit von der Schwere der Verletzung, den Durchblutungsverhältnissen im Wundareal, dem Lebensalter, dem Blutverlust u.a. sowie der Zeitspanne zwischen Trauma und ärztlicher Versorgung (Regelgrenze 24h) und bekannter Immundefizienz.
Sofortige Antitoxinspiegelbestimmungen mittels moderner Laboratoriumsmethoden (EIA) oder Schnelltests wie „Tetanous Quick Stick” stellen eine wichtige, wissenschaftlich begründete Entscheidungshilfe in diesen Fällen dar.
***ja, wenn der Abstand zwischen 2. und 3. Impfung weniger als 6 Monate betrug.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Kulturelle Veranstaltungen