In Sachen Gesundheit ziehen alle an einem Strang - Steuerungskreis Gesundheitsziele konstituierte sich

27.09.2006

Mit der Konstituierung des "Steuerungskreis Gesundheitsziele" wurde ein wesentlicher Schritt im Gesundheitszieleprozess Sachsens vollzogen. Dabei wird der Steuerungskreis künftig das gemeinsame Vorgehen aller einzelnen für die Gesundheitsziele tätigen Akteure lenken. Unter der Führung von Staatsministerin Helma Orosz arbeiten in diesem Gremium neben den Sächsischen Staatsministerien für Kultus und Wirtschaft Vertreter der Landesverbände der Krankenkassen und Verbände der Ersatzkassen sowie der Unfallkasse Sachsen, der Sächsischen Landesärztekammer, der Liga der freien Wohlfahrtsverbände, des Sächsischen Städte- und Gemeinde- sowie des Sächsischen Landkreistages und der Bundesagentur für Arbeit zusammen.

 

Prävention von Erkrankungen und die Gesundheitsförderung sind entscheidende Ansätze sächsischer Politik, die gesundheitliche Situation der Menschen im Freistaat zu verbessern. Entwicklung und Umsetzung von Gesundheitszielen stellen dabei einen Schwerpunkt der Arbeit des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales dar. Im Koalitionsvertrag der Sächsischen Staatsregierung sind folgende Gesundheitsziele vereinbart worden: "Gesund Aufwachsen", "Verringerung des Tabakkonsums in öffentlichen Einrichtungen", "Gesundheitsförderung von Arbeitslosen mit dem Ziel des Erhalts der Erwerbsfähigkeit", "Brustkrebs - Mortalität vermindern, Lebensqualität erhöhen" und "Diabetes mellitus - Erkrankungsrisiko senken, Erkrankte früh behandeln".

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Veranstaltungen für MFA