Übergangsfrist im Arbeitszeitgesetz ausgelaufen

09.01.2007

Am 31. Dezember 2006 ist die Übergangsfrist in § 25 Arbeitszeitgesetz ausgelaufen. Bereitschaftsdienste müssen somit endgültig entsprechend der Europäischen Arbeitszeitrichtlinie als Arbeitszeit gewertet werden. Die sich daraus ergebenden geregelten Arbeits- und Ruhezeiten entlasten die Mediziner und erhöhen die Patientensicherheit. Durch die tarifierten Arbeitszeitobergrenzen inklusive Bereitschaftsdienst haben Krankenhäuser auch genügend Flexibilität bei der Ausgestaltung von Dienstplänen. Die Einhaltung des Arbeitsschutzes ist für Krankenhäuser umfassend möglich.

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Veranstaltungen für MFA