Präsident der Sächsischen Landesärztekammer mit Bundesverdienstkreuz geehrt

21.08.2007

Prof. Dr. med. habil. Jan Schulze, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, wurde am 20. August 2007 für seine hervorragenden Leistungen um den Freistaat Sachsen von Ministerpräsident Prof. Dr. Georg Milbradt mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Die vom Bundespräsidenten verliehene Auszeichnung geht an Menschen, die auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, sozialem oder ehrenamtlichem Gebiet herausragende Leistungen erbringen.

 

Herr Prof. Dr. Schulze erhielt die Auszeichnung in Würdigung seiner Verdienste um den Umbau des ostdeutschen Gesundheitswesens nach der Wiedervereinigung. Sein Einsatz als Mitbegründer und Präsident im "Unabhängigen Verband der Ärzte und Zahnärzte Sachsens" und später in der Sächsischen Landesärztekammer zeugen davon. Als Gründungs- und Vorstandsmitglied der Sächsischen Landesärztekammer half er seit 1990 vielen Ärzten auf dem Weg in die Selbstständigkeit und leistete damit eine der wichtigsten Aufbauhilfen.

 

Neben seinem organisatorischen Engagement legte Herr Prof. Dr. Schulze auch bei der Erforschung von Stoffwechselkrankheiten, vor allem des Diabetes, und als Hochschullehrer großen Einsatz an den Tag. Generationen von Facharztkandidaten haben von seinem Wissen und seinen Erfahrungen profitiert und sind unter seiner Anleitung zu verantwortungsvollen Medizinern gereift. Seine Mitgliedschaft in der Deutschen Diabetes-Gesellschaft und sein seit Jahrzehnten großes Engagement bei der Diabetes-Prävention, unterstreichen seinen stetigen Einsatz im Dienste des Menschen.

 

Weitere Informationen unter 0351/82 67-160.

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Veranstaltungen für MFA