Kinderschutz

Kinderschutzmedizin in Sachsen

Die Sächsische Landesärztekammer hat schon 2015 eine Kooperationsvereinbarung mit dem Landesjugendamt Sachsen (SMS) und der medizinischen Fakultät der TU Dresden zur Verstetigung des medizinischen Kinderschutzes in Sachsen abgeschlossen.  Unter dem Link können sie Informationen zu „Kinderschutzmedizin in Sachsen - Fachkräfteportal" unserer Kooperationspartner finden.

 

Bundesweite Kinderschutz-Hotline gestartet

Seit dem 27.07.2017 können sich Ärzte, Psychotherapeuten und Pflegekräfte bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
 
unter der Nummer      0800 1921000
 
kostenfrei und rund um die Uhr durch ärztliches Personal mit speziellen Kenntnissen in Kinderschutzfragen beraten lassen.
Nähere Informationen unter:

Seitenfunktionen

Partner

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Gesunde Sachsen
  • Gesundheitsinformationen Sachsen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 7/2018 28. Sächsischer Ärztetag
    Bericht aus der Arbeitsgruppe „Qualitätssicherung Pneumonie”
    Zwangsbehandlung und Zwangsunterbringung aus philosophischer Sicht
    Organspende macht Schule