Aufgaben der PGS

Die Projektgeschäftsstelle hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Koordination des Informationsflusses zwischen Lenkungsgremium, Arbeitsgruppen und den jeweiligen Stellen für die Qualitätssicherung auf Bundesebene
  • Administrative Unterstützung des Lenkungsgremiums und der Arbeitsgruppen
  • Information des Lenkungsgremiums und der Arbeitsgruppen über nichtteilnehmende Krankenhäuser bzw. unvollständige und fehlerhafte Datensatzlieferungen
  • Übersendung der krankenhausbezogenen Auswertungsergebnisse an die Krankenhäuser
  • Information, Unterstützung und ggf. Schulung der Krankenhäuser
  • Erstellung bzw. Sicherstellung der vom Lenkungsgremium in Auftrag gegebenen Auswertungen
  • Übermittlung der landesweiten Ergebnisse an die Vertragspartner und die fachspezifischen Arbeitsgruppen
  • Weiterleitung der Daten an die von der Bundesebene benannte Stelle für die in den Verträgen nach § 137 SGB V festgelegten Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Ausstellen einer Bescheinigung (Anlage 1) zu dem von der Bundesebene vorgegebenen Termin über die im abgelaufenen Kalenderjahr vollständig und fristgerecht dokumentierten Datensätze (Ist) gemäß §§ 8 und 9 der Bundesvereinbarung innerhalb von 4 Wochen
  • Wahrnehmung der Berichtspflichten nach § 11 Abs. 4 der Bundesvereinbarung nach Genehmigung durch das Lenkungsgremium

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 7/2018 28. Sächsischer Ärztetag
    Bericht aus der Arbeitsgruppe „Qualitätssicherung Pneumonie”
    Zwangsbehandlung und Zwangsunterbringung aus philosophischer Sicht
    Organspende macht Schule