Finanzierung

2017

Die externen Qualitätssicherungsmaßnahmen werden im Jahr 2017 über einen Zuschlag auf die Vergütung für jeden abgerechneten vollstationären Fall finanziert.

 0,38 EURexterner Zuschlag (Land)

Der externe Zuschlag (Land) wird zweimal jährlich (April / Oktober) an die Projektgeschäftsstelle abgeführt.
Berechnungsgrundlage sind die für das laufende Jahr vereinbarten vollstationären Krankenhausfälle. Definiert wird der vollstationäre Fall nach den gültigen Kriterien im KHEntG und in der BPflV.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 11/2019 100 Jahre Bauhaus: Zum Bauhaus-Stil sächsischer Gesundheitseinrichtungen
    Sächsische Landesärztekammer begrüßt neue Medizinstudenten
    Medizinische Fachangestellte – Aktuell
    Netzhaut-Komplikationen bei Diabetes mellitus, Teil II