Finanzierung

2017

Die externen Qualitätssicherungsmaßnahmen werden im Jahr 2017 über einen Zuschlag auf die Vergütung für jeden abgerechneten vollstationären Fall finanziert.

 0,38 EURexterner Zuschlag (Land)

Der externe Zuschlag (Land) wird zweimal jährlich (April / Oktober) an die Projektgeschäftsstelle abgeführt.
Berechnungsgrundlage sind die für das laufende Jahr vereinbarten vollstationären Krankenhausfälle. Definiert wird der vollstationäre Fall nach den gültigen Kriterien im KHEntG und in der BPflV.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 9/2018 Kammerwahl 2019
    Influenzaepidemie 2017/2018: Auswertung für Sachsen
    Medizinische Versorgung für Patienten mit komplexen Behinderungen
    Einhefter: Die ärztliche Leichenschau