Hygienekongress 2011 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden am 2. und 3. Dezember 2011

Hygiene und Infektionsschutz sind maßgebliche Qualitätsindikatoren in medizinischen und sozialen Einrichtungen. Mängel in diesen Bereichen können für Patienten gesundheitliche Folgen haben. Mit den neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des Infektionsschutzes wird sich ein Hygienekongress am 2. und 3. Dezember 2011 im deutschen Hygiene-Museum in Dresden beschäftigen.

Zur Vorbereitung dieses Hygienekongresses trafen sich am 13. September 2011 die Präsi­denten der Landesärztekammern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern sowie die Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaften Sachsen und Brandenburg in Leipzig. "Der Schutz vor Infektionen ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller Akteure im Gesundheits- und Sozialwesen!" so die Aussage der Präsidenten und Geschäftsführer der beteiligten Landesärztekammern und Krankenhausgesellschaften einstimmig.

Neben den neuen Vorschriften zum Infektionsschutz beschäftigt sich der mitteldeutsche Kongress in verschiedenen Foren mit:

  • der Krankenhaushygiene,
  • der Überwachung medizinischer Einrichtungen durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst,
  • den aktuellen Aspekten der Hygiene in Schulen und Kindergärten und
  • dem Rückblick und der gegenwärtige Situation bei HIV/AIDS.

Flankiert werden diese Fachforen durch eine Podiumsdiskussion mit gesundheitspolitischen Sprechern der Parteien.

In einem zusätzlichen Forum für Patienten und interessierte Bürger sollen praxisnahe Themen behandelt werden wie:

  • Infektionsschutz und Hygiene im Alltag,
  • Auswertung der EHEC-Infektionen in Sachsen,
  • MRSA-Infektionen,
  • Heimaufsicht und
  • mikrobiologische Kontamination von Trinkwasserspendern.

Der Hygienekongress 2011 richtet sich an Ärzte und Pflegekräfte aus den ambulanten und stationären Bereichen, Medizinische Fachangestellte, Vertreter von Gesundheitsbehörden, Krankenkassenvertreter sowie allen Interessierten der Heilberufe, Patienten und interessierte Bürger.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie

.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 7/2018 28. Sächsischer Ärztetag
    Bericht aus der Arbeitsgruppe „Qualitätssicherung Pneumonie”
    Zwangsbehandlung und Zwangsunterbringung aus philosophischer Sicht
    Organspende macht Schule