Ärzte sind keine „Dienstleister” oder „Leistungserbringer”

Dresden: Die Ärzteschaft weiß um die Notwendigkeit von Reformen im Gesundheitswesen und ihr ist auch bewusst, dass aus fiskalischen Gesichtspunkten eine Neuorientierung der GKV notwendig ist. "Aber es ist nicht an uns die ökonomischen Stellschrauben zu justieren. Und wir werden uns nicht als "Leistungserbringer im Gesundheitsmarkt" verstehen. Wir sind und bleiben verantwortungsvoll handelnde Ärzte in einem patientenorientierten Gesundheitswesen. Ich sehe die Aufgabe der Ärzteschaft in einer kompetenten Beratung der Regierung zu den Basisleistungen, welche von einer Krankenversicherung zukünftig vorzuhalten sind.", so der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Prof. Dr. Jan Schulze, in seiner Rede auf der 31. Kammerversammlung der sächsischen Ärzte.

 

Weitere Informationen unter 0351 / 82 67 350.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte