Medizinische Fachangestellte

Ausbildung zum Medizinischen Fachangestellten/zur Medizinischen Fachangestellten*

Die Medizinischen Fachangestellten (MFA) bilden in den Arztpraxen und Gesundheitsversorgungszentren die Schnittstelle zwischen Arzt und Patient. Sie empfangen, beraten und betreuen die Patienten und sind somit oft die erste Kontaktperson für den Hilfesuchenden.

Für den Arzt sind sie gleichzeitig dessen rechte Hand und Praxismanager. Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten beinhaltet zwei wichtige Tätigkeitsbereiche: Sie assistieren dem Arzt und betreuen den Patienten. Zugleich organisieren sie Praxisabläufe und führen Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten durch.

Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten vereint damit fundiertes medizinisches Fachwissen mit organisatorischem Talent und feinfühligem Umgang mit den Patienten.

Auf den folgenden Seiten finden sowohl Ärzte, die gern in ihrer Praxis ausbilden möchten, als auch interessierte Schüler oder bereits in der Ausbildung stehende MFA Anhaltspunkte zur Ausbildung.

 

Seitenfunktionen

Partner

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Gesunde Sachsen
  • MFA-Video
  • vmf
Meine SLÄK