Anzahl ausländischer Ärzte in Sachsen steigt

21.09.2006

Dresden: Die Zahl der ausländischen Ärzte steigt 2006 stärker als in der Vergangenheit. Hatten sich zum Beispiel im Jahre 2005 aus der Slowakei 13 Ärzte bei der Sächsischen Landesärztekammer angemeldet, so waren es vom 1. Januar bis zum 1. September 2006 bereits 34. Ähnlich verhält es sich bei Ärzten aus Polen. 29 Mediziner meldeten sich bisher an, im letzten Jahr waren es sieben. Und zu den 11 österreichischen Ärzten des letzten Jahres kommen bis heute 27 in Sachsen dazu. Insgesamt haben sich bis dato 165 ausländische Ärzte bei der Sächsischen Landesärztekammer registrieren lassen. 2005 waren es insgesamt 113. Aktuell leben und arbeiten genau 1.000 ausländische Ärzte in Sachsen.

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Veranstaltungen für MFA