Fehleranalyse wichtig für mehr Patientensicherheit - Broschüre „Aus Fehlern lernen”

07.03.2008

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. hat am 28. Februar 2008 in Berlin die Broschüre "Aus Fehlern lernen" vorgestellt. 17 Autorinnen und Autoren aus ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Berufen schildern darin Situationen, in denen ihnen in ihrer Arbeit Fehler unterlaufen sind. Sie legen dar, was sie selbst aus den Fehlern gelernt haben und inwieweit andere daraus lernen können. In einem Methodenteil werden Fälle von Behandlungsfehlern einer exemplarischen Ursachenanalyse unterzogen, der Serviceanhang enthält Adressen für Fehlerberichts- und Lernsysteme in Deutschland.

 

Die Broschüre, die mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundesärztekammer erarbeitet wurde, will ein deutliches Zeichen für eine offene Thematisierung von (Beinahe-) Fehlerereignissen in der Medizin setzen. Ziel ist es, das Bewusstsein zu stärken, dass Fehler in der Medizin nicht in jedem Fall vermeidbar sind, aber das Augenmerk auf der Ursachenanalyse und auf Maßnahmen zur prospektiven Fehlervermeidung liegt. Ziel ist es, durch solche konkrete Maßnahmen die Sicherheit der Gesundheitsversorgung zu erhöhen.

 

Für die Ärzteschaft ist die offene Diskussion von Fehlern nicht neu. "Die Sächsische Landesärztekammer arbeitet im Rahmen der Qualitätssicherung intensiv an größtmöglicher Versorgungsqualität und Patientensicherheit", so der Präsident, Prof. med. habil. Jan Schulze. "Die Gutachterstelle der Kammer befasst sich seit 1992 umfassend mit der Klärung von Behandlungsfehlervorwürfen und Fragen des Schadensausgleichs. Beschwerden von Patientinnen und Patienten werden objektiv und profund aufgearbeitet. Aus Behandlungsfehlerschwerpunkten können dann Fehlervermeidungsstrategien entwickelt werden, die dazu beitragen, die Patientensicherheit weiter zu erhöhen." Seit 2006 werden die Daten der Schlichtungs- bzw. Gutachterstellen aller Landesärztekammern bundeseinheitlich in einer gemeinsamen Statistik zusammengeführt und analysiert, um über die Behandlungsfehlerstatistik differenzierte Auswertungen zu den betroffenen Fachgebieten, Diagnosen und Therapiemaßnahmen zu ermöglichen und die Qualität der Versorgung zu verbessern.

 

Die Broschüre "Aus Fehlern lernen" finden Sie als pdf zum Download hier:

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte