Tarifverhandlungen für Universitätsärzte gehen am 26. März in Leipzig weiter

26.03.2009

Pressemitteilung des Marburger Bundes

 

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder haben sich nach einem heutigen Sondierungsgespräch darauf verständigt, die Tarifverhandlungen für die bundesweit rund 22.000 Ärzte der Universitätskliniken fortzusetzen. Die vierte Verhandlungsrunde soll am kommenden Donnerstag (26. März) in Leipzig stattfinden.

 

Der Marburger Bund verlangt für die Ärzte der Universitätskliniken unter anderem neun Prozent mehr Gehalt, eine umgehende Angleichung der Ostgehälter ans Westniveau und eine Erhöhung der Zeitzuschläge für Überstunden, Samstags- und Nachtarbeit. Zudem strebt der Marburger Bund eine Ausdehnung des Geltungsbereichs unter anderem auch auf Rechtsmediziner, Betriebsärzte und vorwiegend wissenschaftlich oder in vorklinischen Fächern tätige Ärzte an.

Seitenfunktionen

Partner

Meine SLÄK

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Veranstaltungen für MFA