Kommission Häusliche Gewalt - Gewalt in der Familie

Aktuell:

 

Der Vorstand hat in seiner Sitzung am 07.02.2018 die Auflösung der Kommission beschlossen und Frau Prof. Bergmann als "Beauftragte für Häusliche Gewalt - Gewalt in der Familie" berufen. Damit wurde dieses wichtige Thema direkt beim Vorstand angesiedelt.

 

 

Aufgaben und Tätigkeitsschwerpunkte:

 

Die Fachkommission wurde 1994 als "Kommission Gewalt gegen Kinder/Misshandlung Minderjähriger" gegründet und hat 2007 ihr Aufgabenspektrum in "Kommission Häusliche Gewalt - Gewalt in der Familie" erweitert. Gewalt in der Familie (Misshandlung und sexueller Missbrauch von Kindern) und Häusliche Gewalt (Gewalt in Partnerbeziehungen) sind eng miteinander verknüpft und nicht voneinander zu trennen. In etwa 60 % der jeweils untersuchten Fälle kommt es zu einer Überschneidung.

Die Kommission hat bisher vor allem die Zielstellung verfolgt, potentielle Kontaktpersonen von Opfern wie Ärzte, Psychologen, Lehrer und Erzieher für diese Thematik zu sensibilisieren und zu schulen und ihnen Leitlinien zur Erkennung, Dokumentation und Meldung dieser Tatbestände an die Hand zu geben sowie Rechtssicherheit zu vermitteln. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist die interdisziplinäre Vernetzung ihrer Tätigkeit mit anderen Hilfseinrichtungen; die Mitglieder der Kommission engagieren sich im "Bündnis gegen Gewalt" der Stadt Dresden. 2007 wurde u.a. ein "Sächsischer Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte zum Umgang mit Opfern häuslicher Gewalt" im Auftrag des Sächsischen Sozialministeriums erstellt.

 

Spezielle Aufgaben in der aktuellen Wahlperiode:

  • Überarbeitung des Leitfadens „Gewalt gegen Kinder”, umfangreiche inhaltliche Ausweitung. Der jeweils aktuelle Leitfaden kann im Sächsischen Staatsministerium für Soziales bei der Leitstelle für Gleichstellung von Frau und Mann unter 0351-564 5908 oder susanne.herrmann@sms.sachsen.deangefordert werden.
  • Ausweitung der interdisziplinären Kontakte bezüglich „Häusliche Gewalt” und „Gewalt in der Familie”
  • Forcierung der ärztlichen Fortbildung zum Thema „Kindesmisshandlung”
  • Forcierung der Aktivitäten zum Schutz von Säuglingen und Kleinkindern vor Vernachlässigung und Gewalt („Gewalt in der Familie”)
  • Beförderung der Einrichtung von Gewaltschutzambulanzen in Sachsen

 

Tätigkeitsbericht:

 

Hier finden Sie den im „Ärzteblatt Sachsen” bzw. in der Broschüre „Tätigkeitsbericht der Sächsischen Landesärztekammer” veröffentlichten Tätigkeitsbericht (PDF-Datei) der Kommission für das Jahr

 

Mitglieder:

 

  • Prof. Dr. med. habil. Christine Erfurt, Fachärztin Rechtsmedizin (Vorsitzende)
  • Dr. med. Uwe Schmidt, Facharzt Rechtsmedizin (Stellvertretender Vorsitzender)
  • Dr. med. Ulrike Böhm, Fachärztin Rechtsmedizin
  • Prof. Dr. med. habil. Guido Fitze, Facharzt Kinderchirurgie
  • Dr. med. Thomas Opitz, Facharzt Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Julia Schellong, Fachärztin Psychotherapeutische Medizin, Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie
  • Dr. med. Elke Siegert, Fachärztin Kinder- und Jugendmedizin
  • Dr. med. Inge Weigl, Fachärztin Kinder- und Jugendmedizin
  • seitens des Vorstandes:
    • Prof. Dr. med. habil. Antje Bergmann, Fachärztin Allgemeinmedizin
  • seitens der Geschäftsführung:
    • Dr. rer. nat. Evelyne Bänder
    • Dr. med. Patricia Klein, Ärztliche Geschäftsführerin

Kontakt

Sächsische Landesärztekammer
Kommission Häusliche Gewalt - Gewalt in der Familie

Schützenhöhe 16
01099 Dresden

Telefonnummer
0351 8267 330
Faxnummer
0351 8267 312

 

Stand: 14.09.2018

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Kulturelle Veranstaltungen