Aktuelle Meldungen

  • 22.06.2018

    Widerspruchslösung bei Organspenden und Stärkung der Transplantationsbeauftragten

    Die sächsische Ärzteschaft unterstützt die Forderung des 121. Deutschen Ärztetages zur Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende. Sie ist in der großen Mehrzahl der europäischen Staaten bereits die Regel. Zugleich will sie die Transplantationsbeauftragten in den Kliniken stärker unterstützen.

    Pressemitteilung "Widerspruchslösung bei Organspenden und Stärkung der Transplantationsbeauftragten": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Sächsische Ärzte fordern Initiative zur Gewinnung von Fachkräften im Gesundheitswesen

    Die sächsische Ärzteschaft appelliert an die Bundesregierung und an die Landesregierungen, zeitnah eine ressortübergreifende Initiative zur Sicherung bzw. Gewinnung von Fachkräften zu starten, um dem drohenden Fachkräftemangel im Gesundheitswesen zu begegnen.

    Pressemitteilung "Sächsische Ärzte fordern Initiative zur Gewinnung von Fachkräften im Gesundheitswesen": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Staatsexamen für Ärzte aus Drittstaaten

    Die sächsische Ärzteschaft fordert den Gesetzgeber auf, zu regeln, dass alle Ärzte mit absolvierter medizinischer Grundausbildung aus Drittstaaten einen Kenntnisstand nachweisen, über den auch Ärzte verfügen, die in Deutschland die medizinische Grundausbildung absolviert haben. Der Nachweis, dass entsprechende Kenntnisse vorliegen, kann für einen sicheren Patientenschutz nur durch die erfolgreiche Teilnahme am medizinischen Staatsexamen im 2. und 3. Abschnitt der "Ärztlichen Prüfung" gewährleistet werden.

    Pressemitteilung "Staatsexamen für Ärzte aus Drittstaaten": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Verbesserung der Qualität der ärztlichen Leichenschau

    Die Feststellung des Todes ist eine ärztliche Aufgabe, die nicht delegierbar ist. Zur Leichenschau ist zwingend ärztlicher Sachverstand notwendig. In der ärztlichen Weiter- und Fortbildung wird das Thema jedoch nicht mehr ausreichend abgearbeitet, weshalb seit Jahren die Qualität der ärztlichen Leichenschau angezweifelt wird.

    Pressemitteilung "Verbesserung der Qualität der ärztlichen Leichenschau": weiterlesen...
  • 19.06.2018

    Sächsisches Ärzteparlament tagt in Dresden

    Am 22. und 23. Juni 2018 kommen die Mandatsträger der sächsischen Ärzte zum 28. Sächsischen Ärztetag und zur 58. Kammerversammlung in Dresden zusammen. Zu den Themen des Ärzteparlamentes gehören die Gesetzesvorhaben der Bundesregierung und die ärztliche Versorgung in Sachsen.

    Pressemitteilung "Sächsisches Ärzteparlament tagt in Dresden": weiterlesen...
  • 14.06.2018

    Medizinstudierende im PJ: Lückenbüßer und billige Hilfskräfte

    Die Ausbildung von Medizinstudierenden im Praktischen Jahr krankt an mangelnder Betreuung und Anleitung. Dies geht aus einer Umfrage des Marburger Bundes hervor, der im März und April dieses Jahres rund 1.300 Mitglieder befragt hat, die sich noch im PJ befanden oder ihr PJ gerade absolviert hatten.

    Pressemitteilung "Medizinstudierende im PJ: Lückenbüßer und billige Hilfskräfte": weiterlesen...
  • 08.06.2018

    Cannabis für medizinische Zwecke - Bilanz nach einem Jahr ernüchternd

    Am 19. Januar 2017 beschloss der Bundestag das "Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften". Die entsprechenden Regelungen traten im März 2017 in Kraft. Die gemeinsame Bilanz der Sächsischen Landesärztekammer und der Sächsischen Landeapothekerkammer nach einem Jahr fällt kritisch und ernüchternd aus. In einem gemeinsamen Positionspapier haben sie die Fakten zusammengetragen. Pressemitteilung "Cannabis für medizinische Zwecke - Bilanz nach einem Jahr ernüchternd": weiterlesen...
  • 31.05.2018

    2. Juni 2018: Tag der Organspende

    Dresden: Die Zahl der Organspender sinkt. Jeden Tag sterben in Deutschland drei Patienten, die durch eine Organspende hätten gerettet werden können. Bundesweit warten 10.000 Menschen auf eine lebensrettende Transplantation. „Daher müssen wir mehr über die Organspende informieren und aufklären, um das lebenswichtige Thema stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu rücken", so der Präsident der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck. Bereits 35 Prozent haben ihren Willen in einem Organspendeausweis dokumentiert.

    Pressemitteilung "2. Juni 2018: Tag der Organspende ": weiterlesen...
  • 24.05.2018

    Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf die Arztpraxis

    Am 25. Mai 2018 wird die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personen-bezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG unmittelbar geltendes Recht in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union sein. Ziel der Datenschutzgrundverordnung ist ein gleichwertiges Schutzniveau für die Rechte und Freiheiten von natürlichen Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten in allen Mitgliedstaaten zu schaffen. Pressemitteilung "Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf die Arztpraxis": weiterlesen...
  • 11.05.2018

    121. Deutscher Ärztetag: Einführung der Widerspruchslösung zur Organspende

    Erfurt/Dresden: Auf Antrag der sächsischen Delegierten hat der 121. Deutsche Ärztetag den Bundesgesetzgeber aufgefordert, die Organspende in Deutschland im Sinne einer Widerspruchslösung zu formulieren.

    Pressemitteilung "121. Deutscher Ärztetag: Einführung der Widerspruchslösung zur Organspende": weiterlesen...

Seitenfunktionen

Partner

  • Arztausweis
  • Gesunde Sachsen
  • Zugang zum Mitgliederportal
  • Onlinemeldung von Veranstaltungen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 6/2018 Sächsisches Krebsregistergesetz verabschiedet
    Datenschutz-Grundverordnung
    Videokapselendoskopie des Dünndarms