Vorbereitungskurs auf die externe Prüfung im Ausbildungsberuf „Medizinische Fachangestellte“

Was bedeutet "externe Prüfung"?
Gemäß § 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz ist zur Abschlussprüfung auch zuzulassen, wer nachweist, dass er mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, im Beruf des Medizinischen Fachangestellten oder des Arzthelfers tätig gewesen ist (4,5 Jahre in Vollzeit).
Es wird nur die Prüfung abgelegt. Der Prüfling muss sich theoretisches und praktisches Wissen selbst aneignen.
 
Durch das erfolgreiche Bestehen der externen Prüfung können erfahrene Praktiker bei Vorliegen der formalen Voraussetzungen einen anerkannten Berufsabschluss nachholen, ohne eine reguläre Berufsausbildung durchlaufen zu haben. Der Kurs dient als Unterstützung zur Vorbereitung auf diese Prüfung.

 

Lernziele:
Spezifische Inhalte des Ausbildungsrahmenplans der Praxis und des Rahmenlehrplans der Berufsschule der dreijährigen Berufsausbildung bilden die Grundlage des Kurses. Die Inhalte werden in komprimierter Form exemplarisch vermittelt und sollen eigene berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten ergänzen.

 

Zielgruppe:
Dieser Kurs wendet sich an Personen, die in einer Arztpraxis oder in einem Medizinischen Versorgungszentrum tätig sind und übliche Tätigkeiten des Berufsbildes einer Medizinischen Fachangestellten ausführen. Eine nachträgliche berufliche Qualifizierung im Rahmen der externen Prüfung wird angestrebt.

 

Zugangsvoraussetzungen:
Teilnahmevoraussetzung ist neben den üblichen Tätigkeiten des Berufsbildes einer Medizinischen Fachangestellten der Nachweis einer Tätigkeit in einer Arztpraxis oder in einem Medizinischen Versorgungszentrum von
  • 2 Jahren, wenn eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Beruf vorliegt,
  • 4 Jahren, wenn eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem nicht medizinischen Beruf vorliegt.

 

Kursinhalt:
  • 80 Unterrichtseinheiten (UE) Theorie
  • fakultativ
    • 16 Unterrichtseinheiten zertifizierter Notfallkurs und/oder
    • 8 Unterrichtseinheiten praktisches Üben.

 

Module des Kurses:
Module des Kurses mit Angabe der geplanten Unterrichtseinheiten
Orientierung im Beruf und Gesundheitswesen4 UE
Patienten empfangen, begleiten und betreuen8 UE
Arbeits- und Praxishygiene8 UE
Formularwesen4 UE
Anatomie, Physiologie, Pathologie16 UE
Prävention8 UE
Assistenz bei ärztlicher Diagnostik8 UE
Assistenz bei ärztlicher Therapie8 UE
Arzneimittel, Heil- und Hilfsmittel, Impfstoffe, Sprechstunden- und Praxisbedarf8 UE
Abrechnung8 UE

 

Termine für den theoretischen Inhalt:
jeweils freitags und samstags von 8:30 bis 15:30 Uhr
10./11.12.2021
07./08.01.2022
28./29.01.2022
25./26.02.2022
01./02.04.2022

 

Gebühren
Teilnahmegebühr:
Theorie (80 UE)800,00 EUR
zzgl. sofern gewünscht
- Notfallkurs (16 UE)85,00 EUR
- Praktisches Üben (8 UE)60,00 EUR
Prüfungsgebühr:120,00 EUR

 

Veranstaltungsort:
Sächsische Landesärztekammer
Schützenhöhe 16
01099 Dresden

 

Anmeldung/Auskunft:

Sächsische Landesärztekammer

Referat Medizinische Fachangestellte

Schützenhöhe 16
01099 Dresden

Telefonnummer
0351 8267 170/-171/-173/-169
Faxnummer
0351 8267-172

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Aktuelle Meldungen