Wer impft, braucht in Sachsen Polizeischutz?

Landesärztekammer verurteilt Angriffe auf Impf-Ärzte

01.10.2021

Ärztinnen und Ärzte, die gegen Corona impfen, werden immer wieder angegriffen. Dazu Erik Bodendieck, Präsident der Sächsischen Landesärztekammer: "Es ist unfassbar, dass ausgerechnet die Menschen in der Bevölkerung, die sich durch den Staat gegängelt und unterdrückt fühlen, die behaupten, ihre Meinung nicht frei äußern zu können, zu solchen aggressiven Mitteln greifen. Weder Staat noch Impfanhänger, weder Wissenschaftler noch Ärzte, weder Pflegepersonal noch Polizei haben jemals zu Androhung von körperlicher Gewalt gegriffen, um FÜR die Impfung zu werben. Gewalt oder der Aufruf zur Gewalt darf in unserer Gesellschaft keinen Platz finden. Die Sächsische Landesärztekammer verurteilt das aufs Schärfste und wird jedes Kammermitglied hier nach Kräften unterstützen!"

 

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Aktuelle Meldungen