Aktuelle Meldungen

  • 10.07.2018

    Information zum Valsartanrückruf

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel erfolgt, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde.

    Pressemitteilung "Information zum Valsartanrückruf": weiterlesen...
  • 16.08.2018

    Sächsisches Wissenschaftsministerium finanziert Kinder-Diabetes-Register

    Mit bis zu 50.000 Euro fördert Sachsens Wissenschaftsministerium das Kinder-Diabetes-Register an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden. Damit wird die Fortsetzung dieses wichtigen Instruments zur Datenerhebung von Diabetes-Erkrankungen ermöglicht. Die Erhebung der Daten über nicht nur weltweit, sondern auch bundesweit steigende Fälle von Diabetes soll helfen, wichtige Fragestellungen zur geografischen und zeitlichen Verteilung der Neuerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu beantworten. Auf dieser Datengrundlage sollen zukünftig Forscher und Ärzte ihre Entscheidungen für die Heilung und Prävention der Krankheit besser treffen können.

    Pressemitteilung "Sächsisches Wissenschaftsministerium finanziert Kinder-Diabetes-Register": weiterlesen...
  • 15.08.2018

    Förderung ärztlicher Weiterbildungsverbünde

    Die flächendeckende medizinische Versorgung der Bevölkerung, unter Berücksichtigung der alternden Gesellschaft im Freistaat Sachsen, ist auf Dauer sicherzustellen. Um die freien und durch Altersabgang frei werdenden Stellen wieder zu besetzen, ist es notwendig, Impulse zu geben und Strukturen zu unterstützen, die dafür gute Rahmenbedingungen schaffen.

    Pressemitteilung "Förderung ärztlicher Weiterbildungsverbünde": weiterlesen...
  • 24.07.2018

    Mehr Zwang, mehr Geld: Bundesgesundheitsminister stellt Gesetzentwurf vor

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am 23. Juli seinen Gesetzentwurf zur Verbesserungen der medizinischen Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz, TSVG) vorgelegt. Im Zentrum steht die Idee, niedergelassene Ärzte auf mehr Sprechstunden zu verpflichten. Zugleich soll es für bestimmte Leistungen Extravergütungen geben.

    Pressemitteilung "Mehr Zwang, mehr Geld: Bundesgesundheitsminister stellt Gesetzentwurf vor ": weiterlesen...
  • 03.07.2018

    Gutachten Sachverständigenrat: "Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung"

    Für eine bedarfsgerechte Steuerung sowohl der medizinischen Versorgungsangebote als auch der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen hat sich der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR) in seinem aktuellem Gutachten ausgesprochen. Die 780 Seiten starke Expertise enthält neben einer ausführlichen Analyse der Versorgungslandschaft mehr als 70 Einzelempfehlungen und Steuerungsvorschläge.

    Pressemitteilung "Gutachten Sachverständigenrat: "Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung"": weiterlesen...
  • 25.06.2018

    Sächsische Ärzte machen Weg frei für alleinige Fernbehandlung

    Die Delegierten des 28. Sächsischen Ärztetages haben heute eine Änderung der Berufsordnung für Ärzte beschlossen und so den Weg für eine alleinige Fernbehandlung frei gemacht.

    Pressemitteilung "Sächsische Ärzte machen Weg frei für alleinige Fernbehandlung": weiterlesen...
  • 25.06.2018

    Sächsische Ärzte verabschieden Ziele und Maßnahmen für eine nachhaltige medizinische Versorgung

    Die sächsische Ärzteschaft hat auf dem 28. Sächsischen Ärztetag ein Strategiepapier für eine nachhaltige medizinische Versorgung im Freistaat Sachsen verabschiedet. Darin schlagen sie Maßnahmen zur Stärkung der Solidargemeinschaft, zur nachhaltigen Fachkräftegewinnung sowie moderne Versorgungsstrukturen vor.

    Pressemitteilung "Sächsische Ärzte verabschieden Ziele und Maßnahmen für eine nachhaltige medizinische Versorgung": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Widerspruchslösung bei Organspenden und Stärkung der Transplantationsbeauftragten

    Die sächsische Ärzteschaft unterstützt die Forderung des 121. Deutschen Ärztetages zur Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende. Sie ist in der großen Mehrzahl der europäischen Staaten bereits die Regel. Zugleich will sie die Transplantationsbeauftragten in den Kliniken stärker unterstützen.

    Pressemitteilung "Widerspruchslösung bei Organspenden und Stärkung der Transplantationsbeauftragten": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Sächsische Ärzte fordern Initiative zur Gewinnung von Fachkräften im Gesundheitswesen

    Die sächsische Ärzteschaft appelliert an die Bundesregierung und an die Landesregierungen, zeitnah eine ressortübergreifende Initiative zur Sicherung bzw. Gewinnung von Fachkräften zu starten, um dem drohenden Fachkräftemangel im Gesundheitswesen zu begegnen.

    Pressemitteilung "Sächsische Ärzte fordern Initiative zur Gewinnung von Fachkräften im Gesundheitswesen": weiterlesen...
  • 22.06.2018

    Staatsexamen für Ärzte aus Drittstaaten

    Die sächsische Ärzteschaft fordert den Gesetzgeber auf, zu regeln, dass alle Ärzte mit absolvierter medizinischer Grundausbildung aus Drittstaaten einen Kenntnisstand nachweisen, über den auch Ärzte verfügen, die in Deutschland die medizinische Grundausbildung absolviert haben. Der Nachweis, dass entsprechende Kenntnisse vorliegen, kann für einen sicheren Patientenschutz nur durch die erfolgreiche Teilnahme am medizinischen Staatsexamen im 2. und 3. Abschnitt der "Ärztlichen Prüfung" gewährleistet werden.

    Pressemitteilung "Staatsexamen für Ärzte aus Drittstaaten": weiterlesen...

Seitenfunktionen

Partner

  • Arztausweis
  • Gesunde Sachsen
  • Zugang zum Mitgliederportal
  • Onlinemeldung von Veranstaltungen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte

Ärzteblatt

  • 8/2018 Themenheft: Sucht und Drogen
    Satzung zur Änderung der Berufsordnung
    Hans Falladas prägende Jahre in Leipzig und seine Drogensucht