Deutsche sind Weltmeister bei Arztbesuchen - Sachsen gehen am seltensten

20.01.2010

Die Deutschen sind Weltmeister bei den Arztbesuchen: Im Jahr 2009 suchte jeder Bundesbürger im Schnitt mehr als 18 mal im Jahr einen Arzt auf, Zahnärzte nicht eingerechnet. Dies ermittelte der Barmer GEK Arztreport. Er bezieht sich auf die gesetzlich Versicherten.
 

Die Deutschen und die Anzahl der Arztbesuche sind weltweit einmalig. Nach 17,7 Arztbesuchen in 2008 stehen nun statistisch 18,1 Arztbesuche pro Jahr zu Buche. Damit liegt Deutschland auf Platz 1 bei der Anzahl der Arztkontakte (USA: 3,8 Arztbesuche). Die Sachsen gingen 2007 nur 15,8-mal zum Arzt und damit am wenigsten in Deutschland. Aufgrund der hohen Zahl der Behandlungsfälle haben die Ärzte immer weniger Zeit für ihre Patienten. Jedem Arzt bleiben rechnerisch lediglich acht Minuten für Beratung und Behandlung.
 

Die Patienten verlangen von ihren Ärzten umfassende und ausführliche Beratungen, die im krassen Gegensatz zur tatsächlich zur Verfügung stehenden Zeit stehen. Von Seiten der Krankenkassen sieht man die häufigen Arztkontakte als Problem, da dies zu deutlich steigenden Ausgaben führen werde.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte