Hochwasser in Pakistan - Jede Spende kann helfen

27.08.2010

Seit nunmehr drei Wochen verschlechtert sich die Lage in Pakistan Tag für Tag. Aus den südlichen Provinzen Sindh und Balochistan berichteten Helfer von einer zweiten großen Flutwelle, die weitere zehntausend Menschen in die Flucht trieb. Schwere Regenfälle gehen seit einer Woche über der ohnehin schon überschwemmten Region nieder. Dörfer und Städte sind von der Außenwelt abgeschnitten, Millionen Männer, Frauen und Kinder sind auf der Flucht vor den Wassermassen.

 

Entlang des Indus, der ganz Pakistan von Nord nach Süd durchfließt, hat das Wasser Straßen, Brücken und Gebäude mit sich gerissen. Vielerorts sind die Dämme gebrochen und überspült. Die Versorgung mit Strom und Trinkwasser ist vollständig zusammengebrochen. Helfer vor Ort berichten, dass alle Wasserquellen nur schlammiges Wasser enthalten. Große Teile der landwirtschaftlich genutzten Flächen sind so stark überflutet, dass das Ackerland in absehbarer Zeit keine Ernte mehr erbringen wird. Die Schäden belaufen sich auf Milliardenbeträge.

 

Die Menschen in Pakistan werden länger auf Hilfe angewiesen sein. Benötigt werden in erster Linie Lebensmittel, Trinkwasser, Kleidung und Medizin. Die Sächsische Landesärztekammer bittet auch Sie um Unterstützung. Wenn Sie spenden möchten, dann können Sie unter anderem die hier aufgeführten Spendenkonten von Hilfsorganisationen nutzen.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Aktuelle Meldungen

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte