KV Sachsen senkt Verwaltungskostenumlage

03.12.2008

Am 26.11.2008 verabschiedete die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen ihren Haushalt 2009.

 

Aufgrund des positiven Ergebnisses 2007 und der Einschätzung zu 2008 beschloss die Vertreterversammlung der KV Sachsen im Ergebnis der Haushaltsdiskussion einstimmig die Verwaltungskostenumlage für das Haushaltsjahr 2009 für PC-Abrechner von 2,7 % auf 2,4 % zu senken. Dieser Verwaltungskostensatz ist im Vergleich zu den meisten Kassenärztlichen Vereinigungen anderer Bundesländer mit dezentralen Strukturen niedrig.

 

Die Vertreterversammlung der KV Sachsen entschied sich zu diesem Schritt, obwohl noch keine endgütigen Verträge für 2009 mit den Krankenkassen unterschrieben sind. Sie möchte damit ihren Mitgliedern finanzielle Planungssicherheit bei Durchführung der ambulanten Versorgung in Sachsen geben und sie spürbar finanziell entlasten.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte