Science Café: Die Neue Grippe H1N1 (Schweinegrippe) - Reale Gefahr oder grosses Geschäft?

16.11.2009

24. November, Dienstag, 20 Uhr
Die Neue Grippe H1N1 (Schweinegrippe) - Reale Gefahr oder großes Geschäft?
In Kooperation mit dem "Dresden Forum on Science & Society" am Max Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik
Eintritt frei

 

Zwischen 1. April und 8. September 2009 sind 17 644 Menschen in Deutschland an einer neuen Form der Grippe erkrankt. Es handelt sich um Infuenza H1N1/2009 - auch Schweinegrippe genannt. Die Gegenmaßnahmen zu der Pandemie laufen auf Hochtouren. Doch was ist bei der Schweinegrippe eigentlich anders als bei einer "normalen" Grippe? Ist sie gefährlicher? Wo liegen besondere Ansteckungsgefahren, und wie kann man sich schützen? Ist die Pandemie eine begründete Gefahr oder nur irrationale Panikmache?

 

Experten empfehlen, Menschenansammlungen zu meiden - zum Science Café sollten Sie allerdings dennoch kommen. Diskutieren Sie mit, stellen Sie Ihre Fragen, sagen Sie Ihre Meinung im Gespräch mit:

 

Prof. Dr. med. habil. Siegwart Bigl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Mitglied der Sächsischen Impfkommission,Vorsitzender des Ausschusses für Hygiene- und Umweltmedizin der Sächsichen Landesärztekammer

 

DM Heidrun Böhm, Leiterin Referat öffentlicher Gesundheitsdienst, Infektionsschutz, umweltbezogener Gesundheitsschutz, Sächsisches Staatsministerium für Soziales

 

PD Dr. Jacques Rohayem, Institut für Virologie, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden

 

Anschrift
Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte