Sächsische Landesärztekammer jetzt auch über De-Mail erreichbar

07.11.2016

Seit 1. November 2016 hat die Sächsische Landesärztekammer ein De-Mail-Konto eingerichtet. Besitzer eines De-Mail-Kontos können ab sofort über dresden@slaek.de-mail.de  rechtsverbindliche Dokumente auf diesem sicheren Weg der Landesärztekammer zusenden. Dokumente, die per De-Mail übersandt werden, erfüllen das Schriftformerfordernis und sind einem unterschriebenen Papierdokument gleichgestellt. De-Mail Anfragen werden von der Sächsischen Landesärztekammer automatisch auf diesem Weg beantwortet. Dokumente, auch schützenswerte Daten und Dokumente mit Schriftformerfordernis - außer Urkunden, werden ebenfalls auf das De-Mail-Kontos des Absenders geschickt. Eine Postzustellung erfolgt dann nur auf ausdrücklichen Wunsch.

 

Kommunikation über das Mitgliederportal für Mitglieder der Sächsischen Landesärztekammer

Mitglieder erhalten auf das Mitgliederportal Zugriff über https://portal.slaek.de oder über die Website der Kammer, rechts Button „Meine SLÄK". Danach ist die Eingabe der Zugangsdaten erforderlich.

 

Folgende Sachverhalte können Mitglieder mit der Sächsischen Landesärztekammer rechtssicher über das Portal abwickeln:

 

1.         Änderung der Meldedaten

2.         Beantragung eines kostenfreien Arztausweises im Scheckkartenformat (Classic)

3.         Kontaktformular zur Beantragung eines kostenpflichtigen elektronischen
            Heilberufsausweises (eHBA)

4.         Einsicht in das persönliche Fortbildungspunktekonto

5.         Beantragung eines Fortbildungszertifikates

6.         Bestellung von Barcode-Etiketten

7.         Austausch von Nachrichten mit dem Berufsregister und dem Referat Fortbildung/Zertifizierung

 

Nähere Informationen können dem Ärzteblatt Sachsen, Heft 10/2016, entnommen werden.

Seitenfunktionen

Partner

  • Gesundheitsinformationen Sachsen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Aktuelle Meldungen

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte