Film „Wenn Ärzte töten. Medizin zwischen Wahn und Ethik”

10.05.2011

Am Sonntag, den 22. Mai 2011, wird der Trägerkreis der "Grauen Busse" im Pirnaer Kino den Film "Wenn Ärzte töten. Medizin zwischen Wahn und Ethik" (O.m.U.) zeigen. Der jüdische Psychologe und Psychiater Robert Jay Lifton widmet sich darin dokumentarisch dem Thema Euthanasie. Im geschichtlichen Kontext der Hitler-Ära schildert er, wie aus ehrenhaften und gut geschulten Ärzten Mörder wurden. Viel zu einfach schaffte es ein Regime, die Massen zu manipulieren. Sein Interesse gilt der Verstrickung von Medizinern in politische Gewaltakte, womit er einst das Feld der Psychohistory schuf und auf die Frage stieß, unter welchen Umständen Heiler zu Mördern werden. Dafür interviewte er Holocaustüberlebende und Ärzte, die unter Missachtung ihres hippokratischen Eids in Auschwitz grausame Experimente an jüdischen Gefangenen vornahmen. Mit Fokus auf die heutige Zeit beleuchtet Lifton die aktuelle Situation in der Medizin und hinterfragt dabei Grundelemente wie Moral und Ethik.

 

Den Informationsflyer zum Film können Sie hier herunterladen:

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte