Uni Leipzig: Evaluation des Praktischen Jahres

24.03.2015

Die Universität Leipzig führte 2013/2014 wieder eine Evaluation unter den Medizinstudenten im praktischen Jahr durch. Von den 929 verschickten Fragebögen wurden 388 beantwortet. Das entspricht einer Rücklaufquote von 41,8%. Die beste Bewertung erhielt dabei das PJ im Bereich Allgemeinmedizin mit einer Note von 1,3. Es folgen das Klinikum Altenburger Land, die Medica-Klinik und das Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau, mit jeweils einer Gesamtnote von 1,7. Drei Einrichtungen erhielten die Note 1,8: das Klinikum Döbeln, das Herzzentrum Leipzig  und das HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen.

 

Das Klinikum St. Georg wurde mit  einer 1,9 bewertet. Vier Krankenhäuser erhielten eine 2,0: zum einen das Erzgebirgsklinkum Annaberg, das Helios-Klinikum Borna, das Universitätsklinikum Leipzig  (klin.-theoret. Fachbereiche) und zuletzt die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz. Das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig und das Universitätsklinikum Leipzig wurden mit einer 2,3 bewertet. Am besten schnitt im Universitätsklinikum Leipzig  dabei die Psychiatrie/Psychotherapie ab,  mit einer 1,3. Dicht darauf folgt die Nephrologie und die Radiologie, welche beide die Note 1,4 erhielten. Mit einer 1,5 wurden die Anästhesiologie, die HNO, MGK-Chirurgie und die Nuklearmedizin bewertet. Die Neurologie und Pädiatrie erhielten beide die Note 1,7. Die Pneumologie wurde mit einer 1,9 bewertet.  Am schlechtesten im UKL schnitten die Gastroenterologie mit einer Note von  3,6, die Unfallchirurgie, Note 4,1 und die Psychosomatik/Psychotherapie, Note 4,5, ab.

 

Mit einer Gesamtnote von 2,4 folgt das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig. Dicht darauf das Klinikum Chemnitz, welches mit einer 2,5 bewertet wurde. Weit am schlechtesten in der Bewertung schnitt das Parkkrankenhaus Leipzig ab. Es erreichte in der Gesamtnote nur eine 3,1.

Die detaillierte Auswertung finden Sie hier:

Seitenfunktionen

Partner

  • Ärzte für Sachsen
  • Evaluation der Weiterbildung
Mein Konto

Schnelleinstieg

Aktuelle Meldungen

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte