Neuerscheinung: „Sachsen – Wiege der ärztlichen Selbstverwaltung in Deutschland“

15.07.2020

Im Jahr 2016 wurde in der Sächsischen Landesärztekammer ein Forschungsprojekt initiiert, welches sich mit der Entwicklung der ärztlichen Selbstverwaltung von den Anfängen bis heute beschäftigt.

 

In den vier Jahren intensiver Recherche, Forschungsarbeit, zahlreichen Interviews und regelmäßigen Fachkonferenzen wurde die besondere Rolle Sachsens bei der Entstehung der ärztlichen Selbstverwaltung für Deutschland deutlich. Insbesondere Hermann Eberhard Friedrich Richter und Hermann Hartmann aus Leipzig waren die maßgeblichen Protagonisten für ganz Deutschland. Die interessanten Ergebnisse sowie neue Zahlen und Daten wurden jetzt in einem Buch von der Sächsischen Landesärztekammer veröffentlicht.

 

Sachsen - Wiege der ärztlichen Selbstverwaltung in Deutschland

Ein historischer Abriss

Herausgeber: Sächsische Landesärztekammer

ISBN: 978-3-00-065294-3

Schutzgebühr: 15,00 EUR

 

Das Buch ist nicht im Buchhandel erhältlich. Es kann per E-Mail kostenpflichtig über oeffentlichkeitsarbeit@slaek.de bestellt werden.

 

Weitere Informationen zum Inhalt finden Sie hier:

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte