Sächsische Landesärztekammer bei Medizinstudenten

22.04.2005

Dresden/Leipzig: In zwei Vorlesungen stellt sich die Sächsische Landesärztekammer den Medizinstudenten in Dresden und Leipzig vor. "Damit wollen wir die ärztliche Selbstverwaltung und deren Aufgaben unter den zukünftigen Kollegen bekannt machen und gleichzeitig für eine ärztliche Tätigkeit in Sachsen werben", so der Vizepräsident der Sächsischen Landesärztekammer, Dr. Stefan Windau.

 

"Vertragsärztliche, privatärztliche Tätigkeit und Sozialmedizin"

 

Unter dieser Überschrift wird am 26. April 2005, 15.00 Uhr, Prof. Dr. Eberhard Keller, Vorsitzender der Kreisärztekammer Leipzig, eine Vorlesung im Fach Allgemeinmedizin an der Universität Leipzig halten. Darin wird er die Struktur des Gesundheitssystems, der ärztlichen Selbstverwaltung und die Aufgaben der Sächsischen Landesärztekammer erläutern. Im Anschluss wird sich die Sächsische Ärzteversorgung vorstellen.

 

Veranstaltungsort: Hörsaal Operatives Zentrum der Universität Leipzig,
Liebigstraße 20, Leipzig

 

"Chancen und Perspektiven im Gesundheitswesen"

 

So lautet eine zweite Veranstaltung am 10. Mai 2005, um 15.30 Uhr, im Medizinisch-Theoretischen Zentrum der TU Dresden. Vertreter der Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Vereinigung und der Sächsischen Landesärztekammer werden in ihren Referaten und Workshops über Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung im sächsischen Gesundheitswesen informieren. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank mit Informationsständen zu den Fragen der Finanzierung einer eigenen Niederlassung.

 

Veranstaltungsort: Medizinisch-Theoretisches Zentrum der TU Dresden,
Fiedlerstraße 42, Dresden

 

Weitere Informationen unter 0351 / 82 67 350.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte