KINDER ODER KEINE KINDER? SCHWIMMER ODER NICHTSCHWIMMER? ZWEI MÄNNER ZUM THEMA KINDERWUNSCH

11.10.2012

Eine Veranstaltung in der Reihe "Diagnosen. Literatur und Medizin" in Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden und begleitend zur Sonderausstellung "C'est la vie - Das ganze Leben. Der Mensch in Malerei und Fotografie".

 

mit:Felix Wegener, Schriftsteller
Dr. Hans-Jürgen Held, Facharzt für Gynäkologie und Reproduktionsmedizin, Dresden
Moderation:Dr. Susanne Utsch, Autorin, Journalistin, rbb-Moderatorin
Wann:14. November 2012, Mittwoch 19 Uhr
Wo:Deutsches Hygiene-Museum
Eintritt:3 EUR (Schüler/ Studenten sowie Inhaber der Museumsjahreskarte Eintritt frei)

 

Spermien, die nicht schwimmen, taugen nichts für die Fortpflanzung - so lautet in Felix Wegeners Roman "Nichtschwimmer" die katastrophale Diagnose des Urologen für einen Mann im besten Zeugungsalter. "Dieser erschreckende Roman ist stellenweise so witzig, dass man beim Lesen immer wieder laut lachen muss. Ein gleichermaßen intimes wie hoch politisches Buch über die Grenzen der reproduktiven Autonomie.", schrieb Christian Geyer in der FAZ (1.9.2011).

 

Der Schriftsteller Felix Wegener liest an diesem Abend aus seinem Roman und spricht mit dem Dresdner Gynäkologen und Facharzt für Reproduktionsmedizin Dr. Hans-Jürgen Held über unfruchtbare Männer, die Vater werden wollen, und über das Für und Wider der Reproduktionsmedizin.

 

Felix Wegener wurde 1974 in einer saarländischen Kleinstadt geboren und lebt mit seiner Familie, die noch nicht so groß ist wie gewünscht, in Düsseldorf und arbeitet als PR-Referent.

 

Dr. med. Hans-Jürgen Held führt seit 1998 ein Kinderwunsch-Zentrum in Dresden und ist spezialisiert auf die Behandlung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch. Um diesen zu helfen, bietet er das gesamte Spektrum der modernen Reproduktionsmedizin an.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte