3. Treffen der Ethikberatung in Sachsen am 18.09.2013

15.08.2013

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 
in Deutschland hat der Bedarf an ärztlicher Ethikberatung aufgrund der medizinischen Möglichkeiten und der juristischen Unsicherheiten gerade für moralische Alltagsprobleme in Klinik und Praxis zugenommen. Mit Blick auf die gesundheitspolitischen sowie demografischen Entwicklungen ist zudem mit einer Häufung von problematischen Grenzfällen in der medizinischen Versorgung zu rechnen.
 
In Deutschland konzentrierten sich die Bemühungen der Ethikberatung bisher vor allem auf stationäre Einrichtungen. An vielen Krankenhäusern in Sachsen besteht deshalb bereits heute eine klinische Ethikberatung. Das 3. Treffen der Ethikberatung in Sachsen will bewusst eine Brücke zwischen den stationären Einrichtungen und den Praxen schlagen sowie den fachlichen Austausch an Hand von Falldarstellungen befördern.
 
Ich lade Sie ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein!
 
Prof. Dr. med. habil. Jan Schulze
Präsident der Sächsischen Landesärztekammer

Seitenfunktionen

Partner

  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Gesundheitsinformationen Sachsen
  • vmf
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte