Entlastung für Hausärzte in Sachsen: Einsatz von nichtärztlichen Praxisassistenten

17.11.2014

Der Einsatz von nichtärztlichen Praxisassistenten in Hausarztpraxen wird bundesweit gefördert. Auf die Details der neuen Vergütungsregelungen haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband jetzt geeinigt.

 

Nach der neuen Regelung können ab Januar 2015 Hausärzte auch in nicht unterversorgten Gebieten Sachsens Praxisassistenten beschäftigen, die sie bei der Behandlung ihrer Patienten unterstützen und zum Beispiel Hausbesuche übernehmen. Diese besonders ausgebildeten Praxismitarbeiter unterstützen den Arzt bei einer verbesserten Versorgung der Patienten außerhalb der Praxis. Ihr Einsatz ist eine Form der Delegation ärztlicher Leistungen, die speziell bei chronisch kranken Patienten in ländlichen Regionen Entlastung für den Arzt bringt.

 

Den Antrag hierfür können die sächsischen Ärzte über die Homepage der Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) oder die zuständige Bezirksgeschäftsstelle der KV Sachsen beziehen.

 

Vor Antragstellung muss die Teilnahme des Praxismitarbeiters an der Fortbildung zur nichtärztlichen Praxisassistentin durch die Sächsische Landesärztekammer (SLÄK) bestätigt werden. (Bausteinsystem einschließlich Lernerfolgskontrolle bei der SLÄK).

 

Hierfür sind die folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Nachweis des Berufsabschlusses
  • Persönliche Daten (Name, Wohnort, Geburtsdatum, -ort)
  • Beruflicher Werdegang nach Berufsabschluss
  • aktuelles Arbeitszeugnis
  • Fortbildungsnachweis ab 2013

 

Die Teilnehmer  erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung ein Zertifikat zum nichtärztlichen Praxisassistenten.

 

Für die Anerkennung der VERAH-Fortbildung zum nichtärztlichen Praxisassistenten (Zusatzausbildung, Lernerfolgskontrolle durch die SLÄK)  gilt eine Übergangsfrist bis September 2015 auf der Basis der Vereinbarung zwischen der Bundesärztekammer und dem Deutschen Hausärzteverband.

Ansprechpartner:

Referat Medizinische Fachangestellte - Fortbildung

Med.-Päd. Eva Marx

Schützenhöhe 16
01099 Dresden

Telefonnummer
0351 8267-309
Faxnummer
0351 8267-377

Seitenfunktionen

Partner

  • Gesunde Sachsen
  • Gesundheitsinformationen Sachsen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte