Weiterbildung und Arbeitsvertrag: Berufseinstiegsseminar in Dresden

19.01.2018

Gut besucht war am 17. Januar 2018 das Berufseinstiegsseminar für Medizinstudierende und junge Ärzte an der TU Dresden. Gemeinsam informierten die Sächsische Landesärztekammer und der Marburger Bund Sachsen zu Arbeitsvertrag, Tarifrecht, Bewerbung und Facharztweiterbildung in Sachsen.

Der Geschäftsführer des Marburger Bundes Sachsen, Ass. jur. Steffen Forner, ging fachkundig auf Themen wie Arbeitszeit, Befristung von Arbeitsverträgen, Mutterschutz oder Tarifvertragslandschaft in Sachsen ein. Besonders gefragt waren bei den jungen Medizinern Details und Praxistipps für den ersten Arbeitsvertrag, wie etwa die Ausgestaltung von Opt-out-Regelungen.

Für Frau Prof. Dr. med. habil. Antje Bergmann, die nicht nur Vorstandsmitglied der Sächsischen Landesärztekammer, sondern auch Leiterin des Bereichs Allgemeinmedizin an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden ist, war es eine Art „Heimspiel". Auch bei ihrem Part zu Aufbau und Organisation der Weiterbildung in Sachsen waren es die ganz praktischen Fragen, die für die Teilnehmer in der Diskussion im Zentrum standen: Wie genau muss ich mich am Anfang meiner Weiterbildung auf eine Facharztrichtung festlegen? Was ist bei einem Wechsel in ein anderes Bundesland? Wie passt Weiterbildung mit Teilzeitstellen zusammen? Viel diskutiert wurde auch die Reform der Musterweiterbildungsordnung, an deren Ende eine stärke Konzentration auf Kompetenzen als auf Zeiten stehen soll.

Aufgrund der guten Resonanz soll die Veranstaltung voraussichtlich noch in diesem Jahr wiederholt werden.

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

    Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte