"Wer ist schon normal?" Eine Vortragsreihe über psychische Störungen

15.12.2011

Psychische Erkrankungen nehmen in Deutschland wie auch in allen Industrieländern zu. Auffällig ist, dass auch immer mehr jüngere Menschen von Neurosen, Angststörungen oder Depressionen betroffen sind. Die Gründe werden vor allem in den sich immer schneller wandelnden Arbeits- und Lebensbedingungen gesehen. Die Veranstaltungsreihe des Deutschen Hygiene-Museums Dresden und der Sächsischen Landesärztekammer will auf die Ursachen, die Behandlung und die Prävention von psychischen Erkrankungen eingehen sowie Tabus aufbrechen, um Stigmatisierungen entgegenzuwirken. Dabei sollen insbesondere Ärzte, Betroffene und Angehörige in einen Diskurs kommen. Abgeschlossen wird die Reihe mit einer Lesung in der Reihe "Diagnosen - Literatur und Medizin".
 

Das vollständige Programm der Reihe als Plakat finden Sie hier:

Seitenfunktionen

Partner

Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte