Tarifsteigerungen bei Helios für Ärzte

13.09.2013

Die Gehälter der Ärzte in 36 Helios-Akutkliniken steigen rückwirkend zum 1. Januar 2013 um 2,6 Prozent. Zum 1. Januar 2014 werden die Gehälter um weitere 2,6 Prozent angehoben. Im gleichen prozentualen Umfang und zu den gleichen Zeiten erhöhen sich die Stundenentgelte der Ärzte für unständige Entgeltbestandteile wie Bereitschaftsdienste und Überstunden. Auf diese Eckpunkte einer Tarifeinigung für die rund 4.000 Ärzte im Helios-Konzerntarifvertrag verständigten sich die Verhandlungskommissionen des Marburger Bundes und der Helios Kliniken GmbH am 12.09.2013 in der fünften Verhandlungsrunde. Der Kompromiss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Tarifgremien.

 

Die Vertragspartner einigten sich auch darauf, die für Ärzte in kommunalen Kliniken geltende Urlaubsregelung zu übernehmen. Helios-Ärzte haben - vom 1. Januar 2014 an - ab dem 7. Jahr ärztlicher Tätigkeit Anspruch auf 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr. Für Ärzte mit weniger Berufserfahrung beträgt der Urlaubsanspruch mit Beginn des nächsten Jahres 29 Tage. Für das Jahr 2013 besteht generell ein Anspruch auf Erholungsurlaub von 30 Tagen.

 

Seitenfunktionen

Partner

  • Ärzte für Sachsen
  • Gesundheitsinformationen Sachsen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte