Bundestag beschließt nationales Transplantationsregister

08.07.2016

Der Bundestag hat am 7. Juli 2016 die Schaffung eines bundesweiten Transplantationsregisters beschlossen. Das bei Enthaltung der Opposition verabschiedete Gesetz soll für eine bessere und transparentere Verteilung der Spenderorgane sorgen.

 

Mit dem Register werden künftig bundesweite transplantationsmedizinische Daten gebündelt. So werden erstmals Daten von verstorbenen Organspendern, Organempfängern und Lebendspendern zentral zusammengefasst und miteinander verknüpft. Dies helfe etwa dabei, Informationen darüber zu geben, welches Spenderorgan zu welchem Empfänger am besten passt.

Seitenfunktionen

Partner

  • Bündnis Gesundheit
  • Gesunde Sachsen
  • Gesundheitsinformationen Sachsen
Mein Konto

Schnelleinstieg

Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

Fort- und Weiterbildungskurse für Ärzte